Datenschutz­recht

  • Auftragsdatenverarbeitung bzw. Auftragsverabeitung (Art. 28.DSGVO), Prüfung und Erstellung von Vereinbarungen
  • Cloud-Computing, Software as a Service und Einhaltung des Datenschutz
  • Datenschutzerklärungen, Prüfung und Erstellung, für Webseiten, Apps etc.
  • Datenschutz für Kundendaten (Customer Relationship Management – CRM)
  • Datenschutz-Folgenabschätzung nach DSGVO (Datenschutzgrundverordnung, gültig ab 25. Mai 2018)
  • DSGVO (Datenschutzgrundverordnung, gültig ab 25. Mai 2018) – Umsetzung der Verordnung / Anpassung der bisherigen Erklärungen und Regelungen
  • ePrivacy-Verordnung ( voraussichtlich gültig ab 25. Mai 2018) – Umsetzung der Verordnung / Anpassung der bisherigen Erklärungen, Werbemaßnahmen (Newsletter etc.) und Regelungen
  • Social Media und Datenschutz
  • Überprüfung der Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten
  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten (Art. 30.DSGVO)
  • Außergerichtliche und gerichtliche Vertretung bei allen Arten von Datenschutzverstößen

7 Rechtstipps zum Thema Videoüberwachung

Es reicht nicht, Kameras zu installieren: Wer öffentlich zugängliche Bereiche seines Unternehmens videoüberwachen möchte, muss einige rechtliche Vorgaben beachten. Vor Beginn der Videoüberwachung muss das Unternehmen ein sogenanntes Verfahrensverzeichnis erstellen....